HOCH ÜBER FREISING.

ERHABEN ÜBER DEN ALLTAG.

Andachtsbildchen-Collageworkshop

Andachtsbildchen dienten spätestens seit dem Mittelalter der inneren Einkehr und dem andächtigen Gebet der Gläubigen. Über Jahrhunderte waren sie ein wichtiges Element der individuellen Glaubenspraxis. Die Künstlerin Christiana Biron führt Klein und Groß ein in das Arbeiten mit diesen sakralen Bildmotiven. Die Vorlagen stammen aus dem Beuerberger Nachlass. Sie wählen ein schwarz-weißes Faksimile eines Heiligen- oder Andachtsbildchens aus, schmücken, verzieren und dekorieren das Bildchen mit allerlei funkelnden und glitzernden Materialien – angelehnt an den Stil der Klosterarbeiten. Ihr Werk kann dann je nach Bedarf als Andachtsbildchen oder als Klappkarte verwendet werden.

Offener Workshop

Klosterarbeiten für Klein und Groß

Die Herzensbildung war den Salesianerinnen im Kloster Beuerberg ein großes Anliegen. Auch das geistliche Kunsthandwerk der Klosterarbeiten diente der Einübung von Tugenden und galt letztlich der Formung des Herzens. Ausgehend von den drei christlichen Tugenden Glaube, Liebe und Hoffnung führt uns die Expertin für Klosterarbeiten Monika Oberhofer ein in das Arbeiten mit verschiedenen Formen, filigranen Materialien und geistlichen Motiven. Auch zu den Bedeutungen der einzelnen Klosterarbeiten kann sie uns viel erzählen. Zu jedem Termin steht eine andere Technik auf dem Programm: ein Breverl mit dem Bild der Hl. Corona, die Klosterfrau im Schneckenhaus, die Gestaltung eines Andachtsbildes und das Bestücken eines kleinen Wallfahrtskästchens. Bringen Sie dazu gerne eigene Heiligenbildchen, Medaillen oder kleine Andenken mit, die Sie einarbeiten wollen.

Offener Workshop, 5 € pro Person

 

Breverl mit dem Bild der Hl. Corona: Samstag, 11.07.

Klosterfrau im Schneckenhaus: Samstag, 08.08.

Andachtsbild: Samstag, 12.09.

Wallfahrtskästchen: Samstag, 31.10.

×

ACHTUNG: Das Diözesanmuseum Freising ist wegen Umbau bis 2022 geschlossen! Wir freuen uns auf Ihren Besuch unserer Sonderausstellungen. Zum Filmbericht

X