HOCH ÜBER FREISING.

ERHABEN ÜBER DEN ALLTAG.

Apotheken- und Gartenführung

Nicht nur das Leben der Klosterschwestern war vom Eifer um ein tugendhaftes Leben durchdrungen. Auch im Klostergarten lässt sich anhand der duftenden Blumen, dem nahrhaften Obst und Gemüse, der Heilkräuter und sogar der Giftpflanzen bis heute viel über Tugenden (und Laster) lernen. Erleben Sie mit Apothekerin Sibylle Reinicke, was uns der Klostergarten zu alten Werten in neuen Zeiten zu sagen hat. Jede Apotheken- und Gartenführung wirft den Blick auf ein anderes Thema.

3 € pro Person, max. 15 Personen, Dauer ca. 2 Stunden,  Treffpunkt an der Klosterapotheke

Heute: Christen erhoffen die Auferstehung nach dem Tod. Was hält Leben und Tod zusammen? Darüber unterhalten wir uns – z. B. über Begräbnis-Riten oder Blumen und Bepflanzungen auf dem Friedhof. Es gibt aber auch Religionen, in denen Blumen auf Gräbern nichts zu suchen haben.

Apotheken- und Gartenführung

Nicht nur das Leben der Klosterschwestern war vom Eifer um ein tugendhaftes Leben durchdrungen. Auch im Klostergarten lässt sich anhand der duftenden Blumen, dem nahrhaften Obst und Gemüse, der Heilkräuter und sogar der Giftpflanzen bis heute viel über Tugenden (und Laster) lernen. Erleben Sie mit Apothekerin Sibylle Reinicke, was uns der Klostergarten zu alten Werten in neuen Zeiten zu sagen hat. Jede Apotheken- und Gartenführung wirft den Blick auf ein anderes Thema.

3 € pro Person, max. 15 Personen, Dauer ca. 2 Stunden,  Treffpunkt an der Klosterpforte

Heute: Dornen, Stacheln, Brennhaare – es gibt ungezählte Verteidigungs- und Verbreitungs-Strategien im Pflanzenreich. Es wird getarnt und getäuscht, angelockt und aufgefressen, schmarotzt und gewürgt. Es geht zu „wie im richtigen Leben“. Wir lernen einige der Tricks und Manöver aus dem Pflanzenreich kennen. Freuen Sie sich auf einen „Krimi im Garten“… Ob das tugendhaft ist?

Kräuterbuschen binden

Zu Mariä Himmelfahrt will es ein alter Brauch, dass Kräuterbuschen in der Kirche geweiht und anschließend daheim im Herrgottswinkel aufgehängt werden. Darum rankt sich allerlei Glauben und Aberglauben. Doch was gehört in die Kräuterbuschen? Für welche Werte und Tugenden stehen die einzelnen Pflanzenteile? Und welche Regeln gilt es bei der Zusammenstellung zu beachten? Maria Schön und der Beuerberger Gartenbauverein führen Sie ein in die alte Kunst des Kräuterbuschen-Bindens. Dann können Sie sich Ihren Beuerberger Kräuterbuschen eigenhändig binden und anschließend segnen lassen. Eine Kooperation mit dem Garten- und Verschönerungsverein Beuerberg-Herrnhausen e.V.

Offener Workshop, Klostergarten

Blütensymbole im Poesiealbum

Haben Sie noch Ihr altes Poesiealbum? Und erinnern Sie sich, welchen Spruch Sie anderen ins Album schrieben? Oft kam noch ein Blumenbild dazu, gedruckt, gemalt oder gar selbst getrocknet. Anhand alter Poesiealben, Lieblingsverse und -blumen wollen wir erkunden, welche Tugenden hoch im Kurs standen. Wer mag, kann das eigene Poesiealbum mitbringen. Für Nachschub an gepressten Blüten sorgt die Apothekerin Sibylle Reinicke. Gemeinsam gestalten wir Tugenden zwischen zwei Buchdeckeln.

Offener Workshop

×

ACHTUNG: Das Diözesanmuseum Freising ist wegen Umbau bis 2022 geschlossen! Wir freuen uns auf Ihren Besuch unserer Sonderausstellungen. Zum Filmbericht

X