HOCH ÜBER FREISING.

ERHABEN ÜBER DEN ALLTAG.

Osterausstellung im Diözesanmuseum Freising

Für die Osterzeit hat das Diözesanmuseum zwei Räume mit kostbaren und seltenen Werken aus dem Depot bestückt, die Leben, Leiden und das Ostergeschehen Jesu nachzeichnen. Im Zentrum steht zunächst der überlebensgroße Christus auf dem Palmesel, der an den feierlichen Einzug Jesu in Jerusalem erinnert. Seit dem Mittelalter war es Brauch, bei der Prozession ein auf Rollen montiertes Bildwerk mitzuführen, während die jubelnde Menge Palmzweige als Siegeszeichen schwenkte. Aus dem Münchner Franziskanerkloster St. Anna stammt die neueste Dauerleihgabe mit der Darstellung des Abendmahles, das wohl aus der Werkstatt Paul Trogers stammt. Besonders spannend für Kinder ist eine Passionskrippe mit den Passionsereignissen vom Ölberg bis zur Auferstehung. Die kleinen Figürchen können bewegt werden (man wende sich an die Aufsicht). Neben Szenen der Passion oder der trauernden Beweinungsgruppe rühren Schmerzenmann und die trauernde Mutter Maria von Jan Polack den Betrachter an. Eindrucksvoll liegt ein knapp lebensgroßer Heilig-Grab-Christus aus spätgotischer Zeit auf seiner Ruhestatt. Mit einem zeitgenössischen Blick auf die Kreuzigung kulminiert die Studioausstellung in der Himmelfahrt Christi, die von einem barocken Bildhauer ganz realistisch triumphal formuliert wurde, während der Münchner Künstler Rupprecht Geiger die Verheißung auf ein neues Paradies gegenstandslos ins Bild setzt.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

  • Hier können Sie unseren Newsletter "Post von Droben" abonnieren. Er erscheint zu unseren aktuellen Veranstaltungen.

    Hier können Sie unsere bisherigen Newsletter durchstöbern.

    Diözesanmuseum Freising Logo

    Residenzstr. 1
    80333 München
    Telefon 089-21374240
    info@dimu-freising.de

    ÖFFNUNGSZEITEN:

    Museum derzeit geschlossen!

  • ACHTUNG: Das Diözesanmuseum Freising ist wegen Umbau bis auf Weiteres geschlossen! Wir freuen uns auf Ihren Besuch unserer Sonderausstellungen. Zur Pressemitteilung